DE > Aktuelles > Artikel

1. Wirtschaftsforum der WestAllianz München ist ein beeindruckender Erfolg

Am 28.11.2011 fand das 1. Wirtschaftsforum der neu gegründeten WestAllianz München in den Räumlichkeiten der “BKK A.T.U.“ in Bergkirchen statt. Eingeladen waren Unternehmensvertreter aus den WestAllianz-Kommunen Bergkirchen, Karlsfeld, Maisach, Odelzhausen, Pfaffenhofen a.d.Glonn und Sulzemoos von den Bürgermeistern der 6 Gemeinden.

Die WestAllianz widmet sich gemeinsamen Themen und Projekten in den Bereichen Wirtschaft, Wohnen, Freizeit. Für die ansässige Wirtschaft ist sie ab sofort die Plattform, auf der sich Unternehmensvertreter treffen und austauschen können, aber auch ganz konkrete Projekte gemeinsam bearbeiten können. Als erstes Projekt wurde am Montagabend die Gründung der “WestAllianz-Weiterbildungsakademie“ angestoßen, die konkrete Veranstaltungen zur Weiterbildung der Mitarbeiter mit und in den Firmen organisiert. Weitere gemeinsame Projekte, wie z.B. im Bereich der Mobilität sollen folgen.

Durch den regelmäßigen, Kommunen übergreifenden Austausch soll aus den Netzwerken vorhandener Unternehmen auch die Ansiedlung neuer Unternehmen generiert werden. Die WestAllianz ist auf eine “win-win-Kooperation“ ausgelegt. Künftig soll nicht nur das Wirtschaftsforum regelmäßig stattfinden, sondern auch unterschiedliche themenbezogene Veranstaltungen. Die Unternehmen haben in der WestAllianz die Möglichkeit, über dieses Netzwerk auch Veranstaltungen aus ihrem Unternehmensbereich anzubieten.

Künftig können Unternehmen als Sponsoren und Kooperationspartner einen gemeinsamen Auftritt mit der WestAllianz bei Wirtschaftsveranstaltungen haben, aber auch auf sozialer und kultureller Ebene. Den Ausblick auf die neue WestAllianz München und ihre künftigen Aktivitäten gab Ralph Müller von der Firma Dynamis, der die WestAllianz bei der Gründung und Organisation unterstützt.

Rückenwind bekommt das Netzwerk von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel, die an der Veranstaltung teilnahm und eine Ansprache an die Vertreter von Wirtschaft und Politik richtete: „Ich bin qua Amt und auch persönlich an allem interessiert, was Bayerns Unternehmen und Unternehmensstandorten nutzt. Sechs Kommunen entlang der A8 erschließen gemeinsam lokale Potenziale. Das schafft Dynamik für die Region.“ „Der Zusammenschluss soll dazu beitragen, die Region - neben den prominenten Nachbarn München und Augsburg - als eigenständigen, dynamischen, wettbewerbsfähigen und attraktiven Lebens- und Arbeitsraum ins Bewusstsein der Bevölkerung und Unternehmen zu rücken. Zudem sollen neue Investoren angelockt werden“.

Markus Wahl, Geschäftsführer der Bernhard Glück GmbH stellte die Entwicklung seines Unternehmens “Freistaat Caravaning & More“ in Sulzemoos vor. Aus seinem Vortrag wurde ersichtlich, welch deutliche Vorteile ein großes Unternehmen mit hohem Flächenbedarf außerhalb der Landeshauptstadt, entlang der A8 hat.

Der Hausherr und Vorstand der BKK A.T.U., Herr Andreas Schöfbeck sorgte nicht nur für den gelungen Rahmen mit einem ausgezeichneten Catering, er verdeutlichte die eindeutigen Vorteile, die auch sein Unternehmen mit vielen Büroarbeitsplätzen in der WestAllianz hat.

Der Anfang ist gemacht, das “feed-back“ der Teilnehmer war überwältigend positiv, wie auch der Sprecher der WestAllianz, Herr Stefan Kolbe, 1. Bürgermeister der Gemeinde Karlsfeld bestätigte.

Zurück